Naturheilpraxis-Angelika

Tierkommunikation


Ist das Sprechen mit den Tieren und Wesen unserer Erde.
Wir können erfahren
  • wie es unseren Tieren geht
  • was es sich wünscht
  • wie wir sein Wohlbefinden verbessern können
  • was es denkt und fühlt
  • was es mir zu sagen hat
  • auch über den Tod hinaus können wir noch Dinge klären und Abschied nehmen

Dies eröffnet ein ganz neues allumfassendes Miteinander und ein tiefes Verständnis füreinander.

Wie funktioniert das?
 




T e l e p a t h i e ist das Schlüsselwort.

Die Naturvölker kommunizieren untereinander durch Telepathie.
Wir die es gewohnt sind viel mit unserem Verstand zu arbeiten, können wieder lernen uns mehr auf unser Gefühl zu verlassen, auf unseren Bauch zu hören, unsere Intuition fließen zu lassen. Jedem von uns ist es bestimmt schon passiert, dass er an Jemanden dachte und einen kurzen Moment später hat diese Person angerufen.
Jedem gesprochenem Wort gehen Gefühle, Gedanken und Bilder voraus, in jedem Lebewesen ist Energie, diese verändert sich bei jedem Gedanken, bei jedem Gefühl und diese Energie können wir wahrnehmen, spüren und in unsere menschliche Sprache übersetzen.

Mit Tieren können wir genau so kommunizieren.


Wie läuft so was ab?
Sie nehmen einfach Kontakt mit mir auf und schildern mir die Thematik. Ich gehe dann mit Ihrem Tier in Kontakt sobald dieses bereit ist. Das Gespräch das ich mit ihm führe schreibe ich auf und sende es Ihnen zu oder bespreche es im Kontakt mit Ihnen, je nach Wunsch und Notwendigkeit.


Unterstützung zur Heilung
Wenn es nötig oder wichtig ist, dass Ihr Tier Hilfe bei Beschwerden oder Krankheit bekommt
biete ich :
  • Schamanische Heilreisen an, die ich mit ihrem Tier unternehme.
Bei Wunsch frage ich Ihr Tier ob und wie oft ihm so eine Reise gut tut und unterstütze und begleite seine Seele auf dieser Reise in die schamanischen Welten.
Dies ist völlig ungefährlich, es ist wie wenn wir träumen.
  • Bei Bedarf unterstütze ich Ihr Tier auch mit homöopathischen Mitteln oder Bachblüten .
Bei schwerwiegenderen Problemen oder Krankheiten werde ich das Tier zusätzlich in der Praxis oder bei Ihnen zu Hause untersuchen.



Artikel aus der STUTTGARTER ZEITUNG vom 10. April 2008.



  


















 
Angelika Ursula Hägele Heilpraktikerin